Home Verletzungen Pflaster ohne Autsch

Neue Generationen von hautfreundlichen medizinischen Wundverbänden. Die neuartigen Pflaster mit Silikontechnologie gibt es auch mit integrierter Wundauflage, fertig geschnitten, als Strips zur Versorgung und Schutz von oberflächlichen Verletzungen.

Pflaster ohne Autsch

Wer kennt das nicht. Kurz unachtsam mit dem Messer beim Gemüseschneiden abgerutscht und es blutet.

Solche kleinen Verletzungen geschehen sehr häufig. Doch für viele beginnt nun die Problematik bei der Auswahl eines verträglichen Wundverbandes. Hier ein paar Beispiele:

  • Senioren haben aufgrund ihres Alters meist eine dünnere, brüchigere und trockenere Haut als jüngere Menschen.
  • Allergiker reagieren auf die herkömmlichen Klebstoffe von Wundverbänden aber auch auf einige Trägermaterialien wie z.B. Latex mit Hautrötungen, Juckreiz und Ekzemen.
  • Menschen mit vorgeschädigter Haut, z.B. bei oder nach Cortison- , Chemo- oder Strahlen-Behandlung
  • Personen mit starker Körperbehaarung wegen der schmerzhaften Entfernung
  • Babys und Kinder

Weil aufgrund der Altersentwicklung unserer Gesellschaft und der steigenden Zahl von Allergikern der Bedarf an sensitiven, hautschonenden Verbänden ständig wächst, wurde hier von vielen Verbandmittelherstellern Abhilfe geschaffen.

Es gibt eine neue Generation von HAUTFREUNDLICHEN, LUFTDURCHLÄSSIGEN, MEDIZINISCHEN WUNDVERBÄNDEN.

DIE VORTEILE
Sie…

  • sind Silikon beschichtet ohne herkömmlichen Kleber
  • lassen sich leicht, schonend und rückstandsfrei ablösen
  • haften zuverlässig und sicher auf der Haut
  • sind atmungsaktiv und wasserdampfdurchlässig
  • sind latexfrei
  • können mehrmals (immer bei der gleichen Person und Wunde) verwendet und versetzt werden
  • passen sich perfekt der Hautoberfläche an und sind anschmiegsam
  • sind leicht transparent.

Im Gegensatz zu den Acrylatklebstoffen, wie sie bei herkömmlichen Pflastern verwendet werden, lässt sich die neuartige Silikonklebefläche ohne Haut- und Haarablösung extrem leicht, völlig rückstandsfrei und ohne Verletzungsgefahr wieder ablösen. Sie haftet aber trotzdem zuverlässig auf der Haut und kann auch immer wieder repositioniert, also erneut verwendet werden, ohne an Klebkraft zu verlieren.

Diese hautschonenden Eigenschaften sind insbesondere für Menschen mit z.B. Altershaut, Pergamenthaut, geschädigter, zu Irritation neigender oder stark behaarter Haut sehr wichtig. Auch für Babys und Kinder eignen sich die neuen Pflaster wegen ihrer schmerzfreien Entfernung hervorragend.

Besonders PROFITIEREN PATIENTEN, bei denen Pflaster häufig gewechselt werden müssen.

Wundauflage
Zur Fixierung von Wundauflagen empfiehlt sich ein hautschonendes Pflaster, vorallem wenn dieses häufig gewechselt werden muss.

 

Zur Fixierung
Erhältlich sind sie als Rollenpflaster ohne Wundauflage zur Befestigung von Verbänden jeder Art oder von Kanülen, Kathetern und Sonden. Diese Fixierpflaster sind nicht geeignet zur Versorgung von offenen Wunden. Es gibt sie in unterschiedlichen Breiten.

DIE NEUE KLEBE-TECHNIK ERHÖHT DEN KOMFORT IN DER TÄGLICHEN PFLEGE für Patienten und medizinisches Personal deutlich.

Eine Neuheit ist auch, dass Spulen und Schutzringe der Pflasterrollen eines Herstellers Keime aktiv bekämpft. Die innovative Materialzusammensetzung mit antimikrobieller Komponente vernichtet pathogene (schädliche) Mikroorganismen wie etwa den MRSA und beugt deren Wachstum vor. Das ist besonders bei der Verwendung in Krankenhäusern von immenser Bedeutung.

MRSA bedeutet Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus. Das ist ein auf der Haut und Schleimhaut von gesunden Menschen vorkommendes Bakterium, das gegen die allermeisten Antibiotika unempfindlich ist. Seine Infektionen können lebensbedrohlich sein, und sind wegen der Resistenz extrem schwer behandelbar.

Zur Wundversorgung
Die neuartigen Pflaster mit Silikontechnologie gibt es aber auch mit integrierter Wundauflage, fertig geschnitten, als Strips zur Versorgung und Schutz von oberflächlichen Verletzungen. Diese bieten dieselben Vorteile wie ihr Pendant auf der Rolle. Sie sind schmerzfrei und hautschonend entfernbar. Ihre Position lässt sich problemlos mehrmals korrigieren. Sie passen sich perfekt an die Hautoberfläche an, sind hypoallergen und atmungsaktiv.

OFT GELESEN

Impfung

Impfen: Ja oder Nein?

Alle Eltern müssen verantwortungsvoll entscheiden, ob und wogegen ihre Kinder geimpft werden. Aber auch im späteren Leben steht man für sich selbst vor der Frage:...

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close