Home Immunsystem 8 Tipps für Ihr Immunsystem

Pushen Sie Ihre Corona-Abwehr

8 Tipps für Ihr Immunsystem

Fachkommentar: Mag. Pharm. Adelheid Tazreiter

Ein gesundes Abwehrsystem ist ein Wunderding.

Über verschiedene Verteidigungsmechanismen und einer Armada von Abwehrzellen bekämpft es den Ansturm von Viren, Bakterien und anderen Erregern. Die Keime werden schnellstmöglich unschädlich gemacht, manchmal über den Umweg einer Erkrankung. Bleibende Antikörper werden gebildet, damit das Immunsystem beim nächsten Kontakt den Erreger schneller, und zwar ohne zu erkranken, vernichten kann. Je besser unser Abwehrsystem funktioniert, desto seltener bricht eine Krankheit aus oder nimmt einen schweren Verlauf.

Und dazu können Sie SELBST EINIGES BEITRAGEN:

TIPP 1
Unsere erste Verteidigungslinie sind die Schleimhäute von Mund und Nase. Gerade im Winter leiden diese unter dem Wechsel kalt-warm und büßen ihre wichtige Abwehrfunktion ein. Eine regelmäßige Befeuchtung des Naseninneren mit 0,9%-iger Kochsalz- oder isotonischer Meerwasserlösung (Sprays, Nasenspülungen) hält die Schleimhäute gesund und intakt.

TIPP 2
Körperliche Bewegung
bzw. maßvoller Sport im Freien helfen durch den Temperaturwechsel das Immunsystem zu trainieren und zu stärken.

TIPP 3
Ernährung mit immunrelevanter Wirkung

DAVON SOLLTEN SIE VIEL ESSEN:

Broccoli, Kohl-Sorten, Karotten, Zitrus-früchte, dunkle Beeren, Haferflocken, Nüsse, Fisch, roter Paprika, Pflanzenöle, Vollkornbrot, Acerola, Milch u.a. – und außerdem viel Trinken (Mineralwässer, Kräutertees, verdünnte Obstsäfte u.a)

NÄHRSTOFFE ZUR STÄRKUNG DES IMMUNSYSTEMS

Vitamin C
(= Ascorbinsäure): 150 – 1000mg
Vitamin D (aktive Form: Vitamin D3
= Cholecalciferol): 20 – 30 mcg
Zink
10 – 30mg
Selen
100 – 200 mcg
Vitamin A
(= Retinol), Vitamin-B-Komplex, einige Aminosäuren

Wer kein Fan von gesunder Ernährung ist, der kann sich in der Apotheke beraten lassen und mit orthomolekularen Mikronährstoffprodukten versorgen.

Bewegung
Auch Bewegung in der Natur und Sonnenlicht sind zwei
wichtige Faktoren für ein gutes Immunsystem.

TIPP 4
Lebensstil: ein bedeutender Faktor für Ihren körperlichen und psychischen Zustand!
Stress belastet die Psyche und macht auf Dauer krank, vor allem, wenn es sich um „negativen“, überfordernden Stress handelt. Überdenken Sie, wie Sie Stress reduzieren oder vermeiden können und schaffen Sie sich kleine Ruhepausen zwischendurch.

Schlafen ist ein essentieller Zustand des Menschen, der ganz wesentlich zu unserer Gesunderhaltung beiträgt. Um leistungsfähig, abwehrstark und psychisch belastbar zu bleiben, benötigen wir regelmäßig etwa 7-8 Stunden Schlaf. Das Schlafzimmer sollte ein ruhig gelegener Rückzugsort sein, das Bett eine Wohlfühloase mit guter Matratze und kuscheliger Bettwäsche und das Raumklima eher kühl mit viel frischer Luft. So wird der Schlaf zur echten Erholung.

TIPP 5
UV-Licht: Die Sonne auf unserer Haut fühlt sich nicht nur gut an, sondern bewirkt durch die UV-Strahlung, dass das gerade im Winter benötigte Vitamin D in seine wirksame Form übergeführt wird. In der Jahreszeit von langen Hosen, Jacken und Hauben trägt jeder Sonnenstrahl zur Gesundheit bei. Krempeln Sie die Ärmel hoch und halten Sie – so oft es geht – Gesicht, Arme und Hände in die Sonne.

TIPP 6
Auf die Darmgesundheit achten . Der Darm ist nicht nur wichtig als Verdauungsorgan sondern bedeutend für unser Abwehrsystem, denn etwa 80 % der Immunzellen sitzen im Darm! Gesund ist der Darm, wenn er nicht von schädlichen Abfallprodukten unserer Ernährung überladen und mit einer ausgeglichenen Zusammensetzung an Mikroorganismen („gute und schlechte“) besiedelt ist. Erreichen lässt sich das in erster Linie durch gesunde ausgewogene Ernährung. Unterstützen können Sie Ihren Darm mit Präbiotika und Probiotika aus der Apotheke.

TIPP 7
Vermeiden Sie eine Überladung mit schädlichen Stoffen wie Umweltgifte, Strahlen, Elektrosmog (Computer, Handy,…) und Genussmittel wie Zigaretten und Alkohol .

TIPP 8
Lachen und Küssen. Erwachsene lachen nur 15-mal pro Tag, Kinder hingegen rund 400-mal. Lachen baut das durch Stress produzierte Cortisol ab, welches das Immunsystem unterdrückt. Gute Laune und Fröhlichkeit stärken somit unsere Abwehrkraft, genauso wie Küssen, das Sie so oft als möglich tun sollten.

OFT GELESEN

Impfung

Impfen: Ja oder Nein?

Alle Eltern müssen verantwortungsvoll entscheiden, ob und wogegen ihre Kinder geimpft werden. Aber auch im späteren Leben steht man für sich selbst vor der Frage:...

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close