Home Verletzungen Die Hausapotheke

Die Hausapotheke

FACHKOMMENTARRedaktion APOgesund

In Coronazeiten haben viele bemerkt, wie wichtig es ist, einen Vorrat an notwendigen Medikamenten griffbereit zu Hause zu haben.

Mindestens einmal im Jahr sollte man seine Hausapotheke überprüfen:

WELCHE MEDIKAMENTE SIND ABGELAUFEN?

Nach Ablauf dieser Frist haftet der Hersteller nicht mehr für die richtige Wirkung des Medikamentes und möglich auftretende Schäden durch Überlagerung. Aber Vorsicht: Verfärbungen, Verklumpungen, zerbröselte Tabletten oder ungewöhnliche Gerüche können darauf hinweisen, dass das Medikament bereits vor dem Verfallsdatum Schaden genommen hat. Wenn Sie einen Fehler bei der Lagerung ausschließen können, melden Sie die Beobachtung bitte Ihrem Apotheker. Er kann das Produkt gegebenenfalls zur Überprüfung einschicken.

WICHTIG
Bitte auch den Verbandskasten im Auto nicht vergessen!

Grundsätzlich gilt das Verfallsdatum nur für ungeöffnete Arzneimittel. Einzeln in Blister verpackte Tabletten sollten aber bis zum eingestanzten Verfallsdatum verwendbar sein. Anders verhält es sich bei Cremes, Salben, Gelen oder flüssigen Zubereitungen wie Säften, Tropfen und vor allem Augentropfen. Sie halten nach dem Öffnen nur noch eine bestimmte Zeit. Deshalb stets das Öffnungsdatum auf der Packung vermerken.

HAT SICH DIE FAMILIENSITUATION GEÄNDERT (Z.B. SCHWANGERSCHAFT)?

Dürfen die Medikamente noch eingenommen werden? Ergeben sich evtl. durch kürzlich festgestellte Krankheiten mit neuen Medikationen vielleicht Wechsel- oder Nebenwirkungen? Bitte lassen sie sich in der Apotheke beraten.

SIND ALLE PACKUNGEN BESCHRIFTET?

Es ist sinnvoll als Laie die sich oft sehr ähnlich sehenden Packungen bereits beim Erwerb in der Apotheke beschriften zu lassen oder dies selbst zu Hause zu tun. So weiß man im Notfall schnell, was wogegen oder wofür wirkt.

WAS IST EIN MUSS IN DER HAUSAPOTHEKE?

  • Verbandsmaterial wie Pflaster, sterile Kompressen, Mullbinden, Verbandsklammern usw.
  • Hilfsmittel wie Fieberthermometer, sterile Einmalhandschuhe, Zeckenzange, Pinzette, Wunddesinfektionsspray…
  • Kühlkompressen am besten griffbereit im Kühlschrank aufbewahren.
  • Arzneimittel wie Salben oder Gele für Brandverletzungen, Sportverletzungen, Insektenstiche…
  • Mittel gegen Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Durchfall, Verstopfung und gegen individuelle öfter auftretende gesundheitliche Probleme wie etwa Fieberblasen oder Sodbrennen.
  • Liste mit Notfallnummern

Der sinnvolle Inhalt einer Hausapotheke ist sehr individuell. Für viele von uns gehören homöopathische und pflanzliche Präparate ebenso hinein. Im Notfall hat zwar immer eine Apotheke vor Ort geöffnet, um ihre Versorgung zu sichern. Bei nicht sehr gängigen oder verschreibungspflichtigen Medikamenten sollte aber auf einen ausreichenden Bestand geachtet werden.

ACHTUNG
Abgelaufene Medikamente bitte ohne Umverpackung in Ihre Apotheke bringen. Dort wird dafür gesorgt, dass diese fachgerecht entsorgt werden.

OFT GELESEN

Impfung

Impfen: Ja oder Nein?

Alle Eltern müssen verantwortungsvoll entscheiden, ob und wogegen ihre Kinder geimpft werden. Aber auch im späteren Leben steht man für sich selbst vor der Frage:...

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close